Siete Picos über den Camino Schmid

Zusammenfassung:

Die Wanderung hinauf zu den Siete Picos über den Camino Schmid ist einer der Klassiker in der westlichen Sierra de Guadarrama. Der Rundweg über die sieben Gipfel bietet sich wunderbar als Familienwanderung mit Kindern an. Die Tour geht über ca. 10 km und es müssen ca. 800 Höhenmeter bewältigt werden.

Anfahrt & Parkmöglichkeit:

Wir erreichen den Ausgangspunkt der Wanderung, der sich am Puerto de Navacerrada (Großparkplatz) befindet am besten mit dem Auto auf der Autobahn A6, Ausfahrt Puerto de Navacerrada und dann der M-601 folgend hinauf zur Passhöhe. Alternativ kann man den Ausgangspunkt auch mit dem Überlandbus 691 von Madrid-Moncloa oder mit dem Nahverbindungszug Cercanias C-9 von Cercedilla aus erreichen.

Wegpunkte:

Puerto de Navacerrada – Camino Schmid – Collado Ventoso – Siete Picos – Alto del Telegrafo – Puerto de Navacerrada

Tourbeschreibung:

Die Wanderung startet am Großparkplatz am Puerto de Navacerrada. Nach überqueren der Passstraße, lässt man das Restaurant links liegen und folgt der Auffahrt Richtung Alto del Telegrafo. Dem Weg folgt man ca. 10 Minuten, bis man die beschilderte Abzweigung zum Camino Schmid erreicht. Nun folgt man dem leicht abschüssigen Wanderweg PR-M/SG5 (gelbe Markierungspunkte), überquert nach wenigen Minuten die Skipiste und erreicht nach ca. 30-45 Minuten die Weggabelung, die links hinauf zur Anhöhe Collado Ventoso führt. Nach einem kurzen, aber steileren Stück erreicht man nach 10 Minuten das Collado Ventoso. Wenn man mit Kindern unterwegs ist, bietet sich hier eine kleine Verschnaufpause an. 

Nun folgt ein etwa 30 minütiger steiler Anstieg hinauf zu den ersten Picos. Dabei folgt man den Steinmännchen in südlicher Richtung bergauf durch den Wald. Oben angekommen befindet man sich zwischen dem ersten und dem zweiten Pico. Möchte man die Aussicht genießen empfiehlt sich der Aufstieg hinauf auf den ersten Pico, den man nach einer kurzen Kraxelei erreicht. Von oben hat man einen wunderbaren Blick über die gesamte Sierra de Guadarrama, die folgenden Gipfel der Siete Picos bis hin zur Bola del Mundo und Cuerda Larga. Der Wanderpfad folgt nun entlang der Picos. Der gesamte Weg ist durch Steinmännchen gut markiert. Nach weiteren 30-45 Minuten erreicht man die letzte und höchste Erhebung der Siete Picos. Den Gipfel erreicht man nach kurzer Kletterei (Achtung bei Nässe! Rutschgefahr auf den glatten Felsen!). 

Der weitere Weg verläuft nun abwärts durch den Wald, immer den Steinmarkierungen entlang. Als Orientierungshilfe dient der Alto del Telegrafo, den man selten aus den Augen verliert. Nachdem man den Wald verlassen hat, folgt ein relativ ebenes Stück bis zum Alta del Telegrafo. Dort angekommen, geht es nun nur noch die Skipiste hinunter um letztendlich den Rundweg am Puerto de Navacerrada zu beenden.

Karte:

volle Distanz: 10.44 km
Maximale Höhe: 2107 m
Minimale Höhe: 1796 m
Gesamtanstieg: 811 m
Gesamtabstieg: -812 m
Download

Hinweise:

Die ersten 5 km bis zum Collado Ventoso verlaufen auf dem relativ guten Wanderpfad Camino Schmid. Danach, speziell ab dem Passieren der ersten Gipfel der Siete Picos ist etwas Trittsicherheit erforderlich. Achtung: im Winter kann sich der einfache Wanderweg – Camino Schmid speziell in den frühen Morgenstunden in einen stark vereisten Weg verwandeln. Die Picos sind ganzjährig bei Regen mit Vorsicht zu genießen, da starke Rutschgefahr besteht.

Einkehrmöglichkeiten:

Restaurants, Hotels und Bars am Puerto de Navacerrado (Ausgangs- und Zielpunkt).

Impressionen: